Ein ausdrucksstarker Blick an erster Stelle!

Wimpernverlängerungen gehören zu den beliebtesten kosmetischen Methoden in der letzten Zeit. Es wird von Frauen jeden Alters angewendet, von jungen Damen bis hin zu reifen Frauen. Jede von ihnen möchte schön und attraktiv sein, wozu ein ausdrucksstarker Blick mit dichten Wimpern auf jeden Fall beiträgt.

Sicherlich haben Sie bereits registriert, dass viele Methoden existieren, um Wimpern in Szene zu setzen. Es kann eine sehr unauffällige Verdichtung sein oder eine ausdrucksstarke bis extravagante Verlängerung. In diesem Fall hängt es am meisten vom Geschmack der Frau ab, die die verlängerten Wimpern trägt. 

Der Hauptunterschied besteht hauptsächlich in der Methode und der Menge an Wimpern, die auf die natürlichen Wimpern geklebt werden. Es existiert eine Vielzahl an Biegungen, Längen und Breiten der Wimpern, mit denen Sie die Augen der Kundin formen können. Die beliebteste Methode in den letzten Jahre ist die Wimpernverlängerung mit Volumen. Das bedeutet, dass einige ultradünne Wimpern auf die natürlichen Wimpern geklebt werden, die sich zu kleinen Fächern formen. 

Der aktuelle Markt bietet zwei Varianten dieser Fächer an. Für weniger erfahrene Wimpernstylisten sind schon vorgefertigte Wimpernfächer vorgesehen, die nur auf die natürlichen Wimpern geklebt werden müssen. Die zweite Möglichkeit ist die Anfertigung eigener Fächer. Diese Methode ist für Stylisten vorgesehen, die sich bei der Arbeit mit Pinzetten ziemlich sicher sind. Wenn Sie sich für eine dieser beiden Methoden entscheiden, lesen Sie weiter. 

 

 

Fertige Fächer für Anfängerinnen.

Jede Wimpernstylistin kann sich bestimmt an ihre Anfänge erinnern, als sie lernte die Klassiker zu kleben, d. h. die 1:1 Methode, die zur absoluten Grundlage von Wimpernverlängerungen gehört. Es geht um die Technik, in der man eine synthetische Wimper zu einer natürlichen Wimper klebt. Bei dieser Methode verwendet man etwas dickere Wimpern (0,10 – 0,20 mm). Nach der Verbesserung dieser Technik, entstehen wunderschöne dichte Wimpern, ohne sichtbare Klebespuren. Das Gesamtbild ist sehr zart und soll die natürliche Schönheit der Trägerin unterstreichen. 

Falls Sie weniger konservative Kundschaft haben oder einfach ihr Portfolio für Angebote erweitern möchten, ist es an der Zeit sich auch für die Volumentechnik der Verlängerung zu interessieren. Wie schon vorher erwähnt, können wir aus zwei Techniken wählen.

Für weniger erfahrene Stylistin bietet der Markt bereits fertige Fächer, die sehr einfach anzuwenden sind. Je nach Anzahl der Wimpern unterscheiden wir zwischen 2D, 3D, 4D usw. Bei der Auswahl solcher Wimpern müssen vor allen Dingen die Verbindungen kontrolliert werden. Die Fächer sollten bei der Aufnahme durch eine Pinzette nicht auseinanderfallen. Wichtig ist auch die Breite der Wimper, welche sich auf die Gesamtbelastung der natürlichen Wimpern auswirkt (0.05 – 0.07 mm). 

 

Eine Herausforderung für geschickte Finger!

Wenn Sie sich bei der Arbeit mit einer Pinzette ein bestimmtes Gefühl angeeignet haben, ist es für Sie selbstverständlich einen Fächer zu erstellen. Die meisten Wimpernstylisten arbeiten bevorzugt mit ultradünnen Wimpern (0,03 0,07 mm), aus denen sie individuelle Fächer herstellen. Ein großer Vorteil dieser Methode ist, dass Sie ganz einfach über die Anzahl der Wimpern im Fächer und ihrer Gesamtbreite entscheiden können. Diese Methode ist sehr variabel, sodass Sie verschiedene Biegungen, Breiten der Fächer und einzelne Längen frei kombinieren können. 

Die Technik zur Herstellung dieser Fächer, werden wir in einem anderen Artikel besprochen. 

Sofern Sie die Technik zum Erstellen eines Fächers bereits beherrschen, aber immer noch nicht mit der Form des Fächers zufrieden sind oder es Ihnen nicht gelingt den Fächer im richtigen Winkel festzuhalten, können Sie einen großartigen Helfer in Form der Easy Fan Palette verwenden, die Ihnen das Arbeiten mit Fächern erleichtert. Dank dieser Unterlage, können Sie den Fächer, noch vor dem Kleben, auf der natürlichen Wimper bearbeiten, sodass er perfekt die Richtung der natürlichen Wimpern kopieren kann. 

Was ist besser? Fertige Fächer oder selbst Geformte?

Objektiv gesehen, ist das sehr schwer zu beurteilen. Einige Stylisten bevorzugen fertige Fächer, weil sie sich nicht mehr die Mühe machen müssen sie zu formen, was einige Zeit spart. Eine erfahrene Stylistin ist in der Lage genauso schnell Fächer zu formen und hat dazu noch mehr Raum für Kreativität. Der einzige Unterschied ist wahrscheinlich der Preis, der für die fertigen Fächer etwas höher ist.

Im Angebot von Smart  Lashes finden Sie Wimpern für beide Methoden. Das sind die Kategorien XD Light für fertige Fächer und Easy Fan zum selbstständigen formen. Beide Wimperntypen zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus, die eine einfache und komfortable Anwendung gewährleistet. Die Wimpern Easy Fan zeichnen sich außerdem durch eine Technologie aus, die eine einfache Bildung von Fächern gewährleistet, die nicht auseinanderfallen und sofort zum Kleben bereit sind. Dank dessen kann auch eine weniger erfahrene Wimpernstylistin mit ihnen arbeiten. Die synthetischen Fasern sind so konzipiert, dass die künstlichen Wimpern weich und leicht sind, genauso wie natürliche Wimpern. 

Wenn Sie an Easy Fan Wimpern interessiert sind und diese ausprobieren möchten, können Sie ein Testpaket bestellen.